Exit

Ein Fußball-Fest: 5.000 Besucher auf dem 2. Tag des Fußballs

+ Die Mannschaft der Eintracht Frankfurt an der Torwand + Fredi Bobic und Dieter Kürten küren die neuen Deutschen Torwandmeister aus Regensburg +

Der Fußball-Sonntag startete in Frankfurt bei bestem Wetter und mit vielen Attraktionen rund um das Leder beim zweiten „Tag des Fußballs“. Bereits ab 9.30 Uhr akkreditierten sich über 100 Zweier-Teams zur 2. Deutschen Team-Torwandmeisterschaft.
HR-Sportmoderator Markus Philipp kommentierte ab dem Viertelfinale die KO-Spiele auf der großen Bühne in der Commerzbank-Arena. Im Finale stand eines von insgesamt sieben Kick-Up 5 Teams. Die Torwand-Profis aus Regensburg setzten sich gegen ein Pärchen aus Frankfurt durch. André bemerkte erst morgens bei der Anmeldung, dass es sich um einen Teamwettbewerb handelte und überredete seine Freundin Meike zur spontanen Teilnahme.

Die beiden haben sich sensationell durchgesetzt und mussten sich erst im Finale Goran  und Uwe geschlagen geben. Letzterer traf im Laufe des Tages sogar zweimal 6 von 6. „Das gab es selbst im Aktuellen Sportstudio noch nie“, würdigte Dieter Kürten den Sieger auf der Bühne. Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic besuchte bereits am Vormittag verschiedene Aussteller und wurde live in den Sport1 „Doppelpass“ nach München geschaltet. Sky Sport News HD berichtete ebenfalls über das Fußball-Fest auf dem heiligen Rasen in der Commerzbank-Arena, auf dem tags zuvor noch das letzte Saison-Spiel der Eintracht gegen RB-Leipzig 2:2 endete. Die Spieler waren morgens zur leichten Trainingseinheit auf den Vorplätzen, besuchten im Anschluss die Fußball-Messe und standen den Besuchern für Fotos und Autogramme zur Verfügung. Co-Trainer Robert Kovac zeigte seinen Jungs an der Tipwin-Torwand, wie man perfekt zielt. Das kann im DFB-Finale bei einem möglichen Elfmeterschießen sehr wichtig sein.

Aber auch sonst konnten sich die großen und kleinen Besucher bei über
40 Ausstellern informieren und selbst aktiv werden. Gleich morgens startete DFB-Spezial-Trainer Kelechi Onyele mit einem Aufwärmprogramm in den Tag. Bei Mitmach-Aktionen wie dem REWE-Speedkick, Fußball-Dart, Eisele High-Kick, Superdribbler, uvm. konnten die Besucher aller Altersgruppen ihr Können unter Beweis stellen.

Auf einem extra aufgebauten Spielfeld-Käfig spielten weit über 100 Kinder ein
U9-Turnier auf dem Bundesliga-Rasen. Bei der Siegerehrung wurden nicht nur die Gewinner-Teams gekürt, sondern auch die beste und lauteste Fangruppe.

Auf den Vorplätzen gewann das Team von Zweirad Stadler, gespickt mit einigen Ex-Profis, den Lufthansa Help-Alliance Charity Firmencup, für den guten Zweck. Dieser stand auch bei verschiedenen Besucher-Aktionen im Vordergrund, durch die für die Kinderhilfe Organtransplantation e.V. (KiO) eine schöne Spendensumme gesammelt wurde.

Veranstalter Kai Mann von der Eventagentur No Limit war hoch zufrieden: „Wir haben mit dem 2. Tag des Fußballs bewiesen, dass es längst Zeit für so einen Event war. Auch ohne Public-Viewing, wie im letzten Jahr, haben wir dem Publikum ein buntes und attraktives Programm bieten können.“ Nun beginnen die Planungen für den dritten Tag des Fußballs. Michael Härtlein vom Vermarktungspartner MainLine ergänzt: „Mit dieser Eventvorlage können wir in Zukunft sicherlich weitere Aussteller, Referenten und Teilnehmer für eine Teilnahme begeistern.“ Die Torwände können gegen eine Spende an KiO beim Veranstalter erworben und abgeholt werden.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Go top